FSI-Mechatronik

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Studium
Studium

Präsentation Einführungsveranstaltung

Hallo Leute,

anbei die Präsentation unserer Einführungsveranstltung am Freitag (13.10.17)

 

Praktikum

Bachelor

Ab dem WS12/13 ist kein Vorpraktikum mehr erforderlich. Stattdessen müssen nun insgesamt 10 Wochen Praktika für den Bachelor absolviert werden.

Um in Regelstudienzeit mit dem Studium abzuschließen, müssen die Praktika in den Ferien und somit in der Klausurenzeit absolviert werden. Daher empfehlen wir einen Teil des Praktikums vor Studienbeginn abzuleisten. Alternativ kann auch ein Praxissemester gemacht werden in dem alle Praktikumswochen, inklusive denen des Masterstudienganges, abgeleistet werden können. Eine weitere Möglichkeit ist, während des Studiums als Werkstudent tätig zu sein. Dies kann anschließend als Praktikum für das Studium angerechnet werden.

Alle wichtigen Informationen zum Prakikum und die genauen Bestimmungen können in den Praktikumsrichtlinen für den Studiengang Mechatronik nachgelesen werden. Verantwortlich für Beratung und Anerkennung ist das Praktikumsamt des Studien-Service-Center EEI.

Auf der Webseite des Praktikumsamtes sind auch zwei Firmenlisten mit geeigneten Praktikumsstellen zu finden. Diese sind als Anregung gedacht, prinzipiell können Praktika jedes Unternehmens angerechnet werden, solange sie im technischen Bereich absolviert wurden. Dies sollte jedoch bei Zweifeln zunächst mit dem Praktikumsamt abgesprochen werden.

Master

Kontaktstelle und Richtlinien entsprechen denen des Bachelors. Für das Masterstudium sind 8 Wochen Praktikum nötig. Es sollte dabei darauf geachtet werden Ingenieurnahe Tätigkeiten zu realisieren.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 18. Juli 2012 um 21:07 Uhr
 

Wird es teuer?

Die Kosten stark davon ab, ob man als Free Mover oder mit einem Austauschprogramm ins Ausland geht. Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit, einen Antrag auf ein Stipendium zu stellen. Beispielsweise vom Deutschen Akademischen Auslandsdient, bei dem die Uni Erlangen Mitgliedshochschule ist. (http://www.daad.de/de/index.html )

Natürlich kann man auch Auslands-Bafög bekommen, vor allem, aber nicht nur, wenn man schon in Deutschland Bafög Empfänger war. ( http://www.auslandsbafoeg.de/ ) Oft ist das Auslands-Bafög sogar noch höher, da man sich z.B. auch den Flug ins Ausland oder die Krankenversicherung anrechnen lassen kann.

Weitere Infos zur Finanzierung hier:http://www.uni-erlangen.de/internationales/auslandsaufenthalte/studiumimausland/finanz/

Es gibt noch ein paar weitere Möglichkeiten zur Gestaltung des Auslandsaufenthaltes wie z.B. Summer Universities (z.B. organisiert von AEGEE http://www.aegee.studierende.uni-erlangen.de ) oder Praktika (z.B. organisiert von IAESTE: http://www.iaeste.uni-erlangen.de/index.html). Also, Augen offen halten und informieren!

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 18. Juli 2012 um 20:45 Uhr
 

Fachprüfungsordnung, Studienplan

Die Fachprüfungsordnung findest du in der aktuellsten Version hier.
In ihr ist auch dein Studienplan, der dir angibt welche Fächer du wann belegen solltest.

Aktuell (vom 7. Oktober 2013) sieht er folgendermaßen aus:

Modul- nr. Modulbezeichnung GOP/K Umfang
Verteilung der ECTS-Punkte auf die Semester Prüfung



in SWS










V Ü P
1. 2. 3. 4. 5. 6.
B 1 Mathematik A 1 GOP 4 2

7,5




90 + uSL
B 2 Mathematik A 2 GOP 5 3


10



120 + uSL
B 3 Mathematik A 3
2 2



5


60
B 4 Grundlagen der Elektrotechnik I GOP 4 2

7,5




120
B 5 Grundlagen der Elektrotechnik II
2 2


5



90
B 6 Grundlagen der Elektrotechnik III
2 2



5


90
B 7 Praktikum Grundlagen der Elektrotechnik


3

2,5

uSL
B 8 Statik und Festigkeitslehre GOP 3 2 2

7,5



90
B 9 Dynamik starrer Körper
3 2 2


7,5


90
B 10 Grundlagen der Informatik
3 3

7,5




90 + uSL
B 11 Systemnahe Programmierung in C
2 2


5



90
B 12 Eingebettete Systeme K 2 2





5
90
B 13 Digitaltechnik
2 2

5




90
B 14 Werkstoffkunde
4




5


120
B 15 Praktikum Mechatronische Systeme


6



5

uSL
B 16 Grundlagen der Messtechnik K 2 2





5
60
B 17 Produktionstechnik I und II K 4
2



5

120
B 18 Halbleiterbauelemente K 2 2




5

90
B 19 Schaltungstechnik K 2 2




5

90
B 20 Technische Darstellungslehre 1


2
2,5




uSL
Technische Darstellungslehre 2


2

2,5



uSL
B 21 Grundlagen der Produktentwicklung K 4 2



7,5


120
B 22 Grundlagen der Elektrischen Antriebstechnik
2 1




5

90
Praktikum Grundlagen der Elektrischen Antriebstechnik


2





uSL
B 23 Einführung in die Systemtheorie K 2 2




5

90
B 24 Regelungstechnik A (Grundlagen) K 2 2





5
90
B 25 Sensorik K 2 2





5
90
B 26 1. Wahlpflichtmodul (aus Katalog)
2 2





2,5 2,5 ³)
B 27 2. Wahlpflichtmodul (aus Katalog)
2 2






5 ³)
B 28 nichttechnische Wahlmodule
4






5
bSL
B 29 Berufspraktische Tätigkeit (Praktikum)
10 Wochen






10 usL
B 30 Bachelorarbeit









10
Hauptseminar







2,5

Summen
30 30 32,5 30 27,5 30

Mit GOP gekennzeichnete Fächer sind teil der Grundlagen- und Orientierungsprüfungen, d.h. sie dürfen nur 1x wiederholt werden und müssen bis Ende des dritten Semesters alle bestanden sein.
Mit K gekennzeichnete Module werden zur Zulassung zum Masterstudium benötigt.
³)  Die Fachvertreter entscheiden über Zahl, Umfang und Form der Teilprüfungen

Hinweise zu den Dozenten, Lehrveranstaltungen etc. gibt es im Univis

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 15. Juni 2016 um 21:36 Uhr
 

Altklausuren

Unsere Klausursammlung ist auf StudOn umgezogen. Studierende der Mechatronik und verwandter Studiengänge können dem Kurs direkt beitreten:

StudOn Link


Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 07. März 2017 um 21:11 Uhr
 


Seite 1 von 2

Nächste Veranstaltungen:

Keine Termine